Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beitragsseiten

Vorüberlegung

Der Raum nach der Definition durchdringt alles, dann kann der Raum nicht gemessen werden. Es gibt keinen Beweis dafür dass der Raum existiert, oder existiert er doch, er ist aber bedeutungslos weil er nichts bewirkt, mit nichts interagiert; der Raum kann einfach alles durchdringen. Oder schafft der Raum nur Platz für Planeten und Sterne im Nichts? Ist der Raum eine Art Behälter für die Materie? Dringt der Raum nur das Nichts nicht ein? Wahrscheinlich war der Begriff Raum in der Antike eine Art Platzhalter, ein Variablenname der noch mit dem Wert gefüllt werden musste. Zum Beispiel, wenn der Raum sich ständig erweitert, aber gleichzeitig alles durchdringt, es kann nicht gesagt werden ob sich die Sterne auch mit dem Raum bewegen oder der Raum mit den Sternen. Der Raum ist nach der bekannten Definition praktisch nichts, Null, existiert für alles im Universum nicht. Die Planeten und Sterne könnten genauso gut im Nichts existieren, warum der Umweg? Richtig, jetzt bemerken wir die Notwendigkeit des physischen Raumes, unser Denken kann mit Nichts nicht arbeiten. Doch die Definition des Raumes erlaubt es nur dass der Weltraum im Nichts existiert, woraufhin der Weltraum weiterhin nichts bleibt, sonst hat der Raum keine weitere Funktion oder Erscheinung, die allgemeine Definition des Raumes hilft praktisch nur diese eine Idee mental zu akzeptieren. Aber nehmen wir an, das Universum ist eine leere Blase in einer Energiewolke. Noch heute lösen sich die Energienebel von den Wänden ab, aus denen Materie und weiterer Raum entstehen. Angenommen, jeder 1 km³ Raum enthält ein Sandkorn, und das Sandkorn schwebt in den neu geschaffenen Raum. Wäre jetzt die bekannte Definition des Raumes noch gültig?

Was ist dann die gigantische Leere im Weltraum? Das ist jetzt sicher, der Raum darf die Materie nicht durchdringen können, vielleicht nur die Hohlräume in der Materie und das auch nicht unendlich tief. Das riesige Universum muss real und greifbar sein, wie alles auf der Erde auch ist, sonst kann unsere reale 3D-Umgebung in einer Fantasiewelt nicht existieren. Der Weltraum muss ein Produkt, ein Element oder ein Medium sein, etwas was wir kennen und zumindest indirekt wahrnehmen können. Ich habe vieles bemerkt die die Existenz des Raumes als etwas bestätigen, aber ich gebe zu, dass ich anfangs den Raum als etwas wie Luft wahrgenommen habe, nicht als leer oder gar nichts, das hat mich beeinflusst und motiviert in diese Richtung zu suchen. Außerdem sollte die Erklärung einfach sein wie die Wirkung, und es sollte etwas Grundlegendes sein, wie das Wasser auf der Erde. Warum? Weil das Universum am meisten Raum enthält. Die Ozeane sind nicht nur viel Wasser, sie enthalten Salz, dann gibt es die Strömungen und viele Klumpen die darin schwimmen, und dann gibt es die kleinen Wesen, die in Meeresgröße nicht mehr wahrnehmbar sind. Das Universum kann auch ein Ozean der anderen Art sein, und der Raum könnte das Wasser im Universum sein.

Was spricht gegen diese einfache Gravitationserklärung?

Wenn ein Ball in eine mit Wasser gefüllte Badewanne getaucht wird, läuft das Wasser über den Rand der Badewanne, da der Ball das Wasservolumen ersetzt. Wenn ein Planet wie die Erde in den Medium-Raum eingetaucht wird, ersetzt die Erde auch Raumvolumen, aber der Raum bewegt sich nicht und fließt irgendwo über, sondern der von der Erde ersetzte Raum komprimiert sich um die Erde. Der so verdichtete Raum um die Erde "drückt" dann auf die Erde, aber das ist nur eine vereinfachte Erklärung.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren