Beitragsseiten

MOTIVATION

Kann das Universum wirklich von uns Menschen erklärt werden? »Nein.« Man kann nur versuchen die Entdeckungen der letzten Jahre neu zu interpretieren, ohne die alten Theorien zu berücksichtigen wenn sie nicht mehr mit dem heutigen Wissen passen. Und dieses Buch versucht nur die Gravitation zu erklären, der Rest ergab sich einfach dazu und ist auch nur als Vermutung zu verstehen. Warum sind die Wissenschaftler nicht darauf gekommen? Sie sind vielleicht schon darauf gekommen, aber kein Wissenschaftler kann die früheren Lehren einfach über Bord werfen und weiterhin als Wissenschaftler arbeiten. Gleichwohl formulieren Wissenschaftler immer wieder mehr oder weniger direkt, dass die Schwerkraft keine Wirkung der Materie zu sein scheint, aber sie gehen nicht weiter ins Detail. Jedenfalls habe ich solche Erklärungen bisher weder gefunden noch gelesen.

    Aber wie kam es, dass ich mir überhaupt Gedanken darüber gemacht habe?

Vor ein paar Jahren, im Jahr 2012, begann ich eine Science-Fiction-Geschichte zu schreiben. Aber ich merkte bald, dass das nicht so einfach ist. Damit meine Geschichte funktionieren könnte, müsste der erdähnliche Planet größer sein als die Erde. Aber dann gäbe es dort auch mehr Schwerkraft, und ich fragte mich ob die Menschen dort kleiner und stärker sein würden und so weiter, und irgendwann fragte ich mich nur noch: »Was genau ist die Schwerkraft?«

   Damals begann ich zu recherchieren, aber das was ich gelesen hatte, hat mich nicht wirklich überzeugt. Nein, ich bin nicht klüger, aber mein menschlichen Verstand kann Ewigkeit, Unendlichkeit oder absolut leer nicht verstehen. Und es scheint auch nicht vernünftig darüber zu spekulieren, denn wir können nur die Natur und das biologische Leben als das möglichste und plausibelste Modell nehmen. Dies ist sicherlich eine besondere Technologie, aber sie hat nichts mit der Fantasie oder Mystik zu tun. Wenn ich Science-Fiction lesen will, lese ich nicht aus der Wissenschaft, sondern von Science-Fiction-Autoren.

   Ich wollte eine logische Geschichte bis ins kleinste Detail erzählen und wie sollte ich schreiben: "Das Universum explodierte aus dem Nichts. Es ist möglich, dass mehrere Universen parallel aus dem Nichts entstanden sind. Dabei könnte jedes Universum unendlich groß sein. Der Raum sollte absolut leer sein, wie es irgendwo stand: Der Raum ist die Definition von Nichts." Wie kann dann die Erde im Nichts existieren? "Der Raum durchdringt alles." Wenn der Raum alles durchdringen kann, dann ist der Raum allem übergeordnet. "Die Schwerkraft soll ein Effekt der Materie sein." Aber wenn der Raum der Materie überlegen ist, dann ist der Raum sicherlich auch den Materieeffekten überlegen.

   Und wenn Raum und Zeit voneinander abhängig sind, was beeinflusst dann die Gravitation, Zeit oder Raum?

   Raum kann es nicht sein, weil er allem übergeordnet ist. Ist es die Zeit? Dann ist Zeit nicht mehr das was wir Menschen meinen, sondern Physik, die nur zufällig unserer Ereignisorganisation ähnelt. Die Zeit ist dann im Grunde ein physikalisches Gesetz, das höchstwahrscheinlich auch eine Wirkung hat. Aber was? Und um noch mehr Verwirrung zu stiften: "Es wird vermutet, dass Zeit nur ein menschliches Konstrukt ist und das Universum in Wirklichkeit keine Zeit kennt."

   Am Meer vergeht aber die Zeit langsamer als in den Bergen, und die Zeitunterschiede lassen sich genau berechnen. Noch unverständlicher wird es wenn man bedenkt, dass die Zeit bei genauerem Betrachten ein Produkt oder eine Folge zu sein scheint. Selbst also wenn die Schwerkraft die Zeit verändern würde, könnte die Zeit die Prozesse aus denen die Zeit resultiert hat, nicht mehr beeinflussen. Dann kann die Schwerkraft nach dieser Logik weder Raum noch Zeit verändern, sonst würden wir über magische Zeitreisen reden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren